Home

Tennisurlaub

Tennis Camps

TennisClubs

Preisvergleich

Urlaubsworld.de Tennisurlaub

Urlaub online

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennisberichte

Infobereich

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

NEWS

Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt gilt als ganz besonderes Erlebnis für jeden Geschmack. Die Angebote werden hier immer vielfältiger .. Mehr >

Turniere

Flushing Meadows

Erbaut wurde er bereits 1939/1940 zur Weltausstellung, die er auch 1964/1965 beherbergte. Tennisfans verbinden aber mit Flushing Meadows ...

Mehr >

Profis

Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Tennisprofis vor. Heute an dieser Stelle Annika Beck >>

Liste von tollen Tennisanlagen in  Urlaubsgebieten >

Tennishotline

Tennisassistent

Jeder, der das 16. Lebensjahr beendet hat und Mitglied eines im Tennis Bund gemeldeten Tennisvereins ist, hat die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Tennisassistenten zu beginnen. Die Anmeldung zu dieser Ausbildung erfolgt über einen Tennisverein oder eine Tennisabteilung.

Der Tennisassistent unterstützt Vorstandsmitglieder oder Tennistrainer bei verschiedenen Aufgaben und Aktivitäten. In welche Richtung diese Unterstützung läuft, hängt vom jeweiligen Schwerpunkt der Aufgabenstellung ab.

Die Arbeiten eines Tennisassistenten umfassen die Betreuung von Tennisspielern, auch Nachwuchsspielern, bei diversen Ferienfreizeiten, auch auf Fahrten, kulturellen Veranstaltungen oder bei Wettkämpfen. Weitere Aktivitäten, welche der Tennisassistent mit seiner Tätigkeit unterstützt, sind zum Beispiel Sport- und Bewegungsstunden. Die Aufgabenstellungen können für kurz- oder auch längerfristige Zeiten erteilt werden. Die Leitung des Tennisvereines erteilt die Anweisungen, welche der Tennisassistent ausführen soll, dazu zählt auch die Planung und die Durchführung von derartigen Aktivitäten.

Die Ausbildung zum Tennisassistenten soll von den engagierten Mitgliedern durch ehrenamtliche Tätigkeiten, die dem Tennisverein dienen, begleitet werden, um ein gewisses Basisfachwissen zu erlangen. Dadurch kann diese Ausbildung auch auf eine eventuell später folgende Trainerausbildung angerechnet werden. Die Ausbildung zum Tennisassistenten stellt bereits den ersten Teil der C-Trainer-Ausbildung dar. Die Ziele der Ausbildung zum Tennisassistenten sind weitläufig und vielfältig. Junge Menschen sollen dazu motiviert werden, Verantwortung und Engagement für Gruppen und Abteilungen zu übernehmen und einen Überblick über die Vereinsarbeit erhalten.

Neben dem Mindestalter von 16 Jahren und der Mitgliedschaft in einem Tennisverein werden für die Tennisassistentenausbildung keine speziellen Tennisqualifikationen oder Zulassungsprüfungen verlangt. Um die gesundheitlichen Voraussetzungen zu erfüllen, genügt ein Attest vom Hausarzt, die so genannte medizinische Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Bei der Ausbildung zum Tennisassistenten lernt man die Grundlagen der Tennistechnik und der Technikdemonstration und –beschreibung. Das Koordinationstraining wird kindgerecht durchgeführt und es werden Übungs- und Spielformen für Kinder und Anfänger gelehrt. Spielerisch erfolgt die Einführung in die Grundtechniken. Dem Tennisassistenten werden auch Übungsformen für Vorschulkinder und Trainingseinheiten mit großen Gruppen verständlich erklärt.

Neben weiteren Übungen wird auch an der eigenen Tennistechnik gefeilt. Den Abschluss des Lehrganges zum Tennisassistenten stellt ein Zertifikat dar, welches den Besuch des Kurses bestätigt und weiterführend zur Ausbildung zum Tennis C-Trainer erlaubt. Diese sollte aber innerhalb einer bestimmten Frist erfolgen, da das Zertifikat ansonsten die Gültigkeit verliert und neu erworben werden muss.

 

Urlaub PUR - urlaubsworld.de

urlaubsworld.de Tennisurlaub

Traumurlaub >
Tennisurlaub  >>

© urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!

Als Spezialist für Tennishotels bieten wir Ihnen Tennisreisen,  Tennicamps, Gruppenreisen und einen Preisvergleich von Pauschalreisen kostenlos online an.