Home

Tennisurlaub

Tennis Camps

TennisClubs

Preisvergleich

Urlaubsworld.de Tennisurlaub

Urlaub online

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennisberichte

Infobereich

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

NEWS

Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt gilt als ganz besonderes Erlebnis für jeden Geschmack. Die Angebote werden hier immer vielfältiger .. Mehr >

Turniere

Flushing Meadows

Erbaut wurde er bereits 1939/1940 zur Weltausstellung, die er auch 1964/1965 beherbergte. Tennisfans verbinden aber mit Flushing Meadows ...

Mehr >

Profis

Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Tennisprofis vor. Heute an dieser Stelle Annika Beck >>

Liste von tollen Tennisanlagen in  Urlaubsgebieten >

Tennishotline

Der Tennis C-Trainer

Die Ausübung der Tätigkeit des C-Trainers im Tennis variiert zwischen dem Breitensport und dem Leistungssport. Den Schwerpunkt der Tätigkeit eines C-Trainers im Breitensport stellt die Mitgliedergewinnung und –förderung dar. Dies soll erreicht werden, indem sich der C-Trainer für die Durchführung, Planung und Organisation von Übungs- und Trainingsangeboten einsetzt.

Er betreut auch die Mitglieder bei Vereinsveranstaltungen jeder Art, sei es bei sportlichen, kulturellen oder geselligen Anlässen. Die Ausbildung zum C-Trainer umfasst 150 Lerneinheiten und sollte innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden. Obwohl das Mindestalter für den Beginn der Ausbildung bei 16 Jahren liegt, erfolgt die Lizenzvergabe ab 18 Jahren. Ein C-Trainer ist bei Vereinen tätig und arbeitet häufig ehrenamtlich oder nebenberuflich. Die Kosten für die Ausbildung zum C-Trainer übernimmt entweder der Teilnehmer selbst oder der Verein, ein Mitgliedsverband oder der Landessportbund.

Bereits vorhandene Kompetenzen werden durch die Ausbildung zum C-Trainer erweitert. Neben persönlichen und sozial-kommunikativen Kompetenzen verfügt der C-Trainer auch über bestimmte Fachkompetenzen, die hauptsächlich die Grundtechniken, Strukturen und Funktionen des Tennissports betreffen. Die Ausbildung beinhaltet personen- und gruppenbezogene Arbeiten, bewegungs- und sportpraxisbezogene Arbeiten sowie Aufgaben, die den Verein oder Verband betreffen.

Insgesamt besteht der Lehrgang zum C-Trainer aus mehreren Modulen, die absolviert werden müssen. Die Prüfung besteht aus drei Teilen, der Theorie, der Lehrprobe und der Tennispraxis. Für jeden Teil erfolgt eine separate Benotung, welche beim Zertifikat mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“ eingetragen wird. Fällt man bei einem Teil durch, gilt die gesamte Prüfung als nicht bestanden. Nach Erlangen der Lizenz sind regelmäßige Fortbildungen unabdingbar, um deren Gültigkeit zu bewahren.

Das Aufgabengebiet des C-Trainers im Leistungssport erweitert sich durch die Suche, Förderung und Bindung von Talenten bei leistungssportlich orientierten Wettkämpfen. Der C-Trainer vermittelt Anfängern und Fortgeschrittenen das Grundwissen und Grundkönnen für den Tennis-Leistungssport. C-Trainer Breitensport können durch Zusatzprüfungen die C-Trainer Leistungssport Ausbildung absolvieren, um auch über das Fachgebiet Leistungssport Bescheid zu wissen und als Trainer Leistungssport tätig sein zu können.

Als C-Trainer bei einem Tennisverein ist man dazu befähigt, anderen Tennisspielern Tennisunterricht zu erteilen. Die Lizenz gilt als Nachweis dafür, dass der Trainer über eine bestimmte Qualifikation verfügt und dazu berechtigt ist, Tennisstunden zu geben. Ab dem Ausbildungsjahr 2010/2011 gibt es eine Neuerung für alle jene, die die Ausbildung zum C-Trainer im Tennis machen möchten. Um an dieser teilnehmen zu dürfen, muss ein bestimmtes Basismodul absolviert werden und eine Technikprüfung abgelegt werden. Diese erfolgt in der Regel am letzten Tag des Basismoduls.
 

Urlaub PUR - urlaubsworld.de

urlaubsworld.de Tennisurlaub

Traumurlaub >
Tennisurlaub  >>

 

© urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!

Als Spezialist für Tennishotels bieten wir Ihnen Tennisreisen,  Tennicamps, Gruppenreisen und einen Preisvergleich von Pauschalreisen kostenlos online an.