Home

Tennisreisen

Tennis Camps

Top Clubs

Preisvergleich

Tennisurlaub urlaubsworld

Urlaub online

Infobereich

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennis

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

Tennis online

Grand Slams

Die Grand Slams sind die vier wichtigsten und auch bekanntesten Turniere im Tennisjahr. Die Australian Open, US Open, French Open oder auch und vor allem die Wimbledon Championships sind wohl nicht nur Tennisfans ein Begriff, sondern auch vielen anderen Menschen.

Die Grand Slams sind nicht nur die Turniere mit den höchsten Preisgeldern, sondern auch die, durch deren Gewinn man die meisten für die Weltrangliste relevanten Punkte gewinnen kann. Die jeweiligen Grand Slam Turniere laufen jeweils über zwei Wochen, in denen sowohl Männer als auch Frauen in Einzel und Doppel im K.O.-System gegeneinander antreten. Das erste Grand Slam Turnier im Tennisjahr sind die Australien Open, die jedes Jahr im Januar stattfinden. Während der Australian Open wird auf einem Hartplatz gespielt. Das nächste Turnier sind die French Open in Paris, die im Mai und Juni auf Sand ausgetragen werden. Als drittes Grand Slam Turnier folgt dann das älteste Turnier, nämlich Wimbledon in London.

Der Belag bei diesem Turnier ist Rasen. Zu guter Letzt geht es dann noch nach New York zu den US Open, bei denen wiederum auf Hartplatz im August und September gegeneinander gespielt wird. Wer alle vier Grand Slam Turniere für sich entscheiden kann, kann mit Fug und Recht behaupten, den größten Erfolg im Tennis erreicht zu haben. Diesen Erfolg erreichte beispielsweise die deutsche Tennisspielerin Steffi Graf im Jahr 1988. Übrigens wurden diese vier bedeutenden Turniere nicht von Beginn an als Grand Slams bezeichnet. Dieser Begriff stammt von John Kieran, einem amerikanischen Journalisten, der einen zusammenfassenden Begriff für die bedeutendsten Turniere im Tennisjahr suchte. Nach einigem Überlegen kam er dann darauf, den aus dem Kartenspiel Bridge bekannten Begriff Grand Slam, auch auf die Tennisturniere zu übertragen.

Allerdings zählte Kieran nur die Turniere zu den bedeutenden Turnieren, die schon einmal den Davis-Cup gewonnen hatten, weshalb zum Beispiel die Internationalen Tennismeisterschaften (Deutschland) nicht zum Grand Slam Turnier ernannt wurden.
 

© 2017 urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!