Home

Tennisreisen

Tennis Camps

Top Clubs

Preisvergleich

Tennisurlaub urlaubsworld

Urlaub online

Infobereich

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennis

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

Tennis online

Das French Open in Paris - Tournoi de Roland-Garros

Das Grand-Slam-Turnier besteht insgesamt aus vier verschiedenen Einzelturnieren, die zu einer festgelegten Zeit und in einer bestimmten Reihenfolge stattfinden. Nachdem im Januar die Australien Open ausgetragen werden, folgen Mitte Mai und Anfang Juni die French Open, die den offiziellen Namen "Tournoi de Roland-Garros" tragen.

Seit dem Jahr 1891 ist Paris der Austragungsort dieses Tennisturniers. Gespielt wird bei den French Open auf Sandplätzen. Das ist das einzige Turnier, das auf einem derartigen Untergrund stattfindet und stellt für die Spieler immer wieder eine ganz besondere Herausforderung dar. Auf diesem "Belag", der auch Asche sein kann, ist ein Tennisspiel wesentlich langsamer als auf einem Hartplatz. Das müssen die Teilnehmer des Wettkampfes natürlich bei ihrer Spielweise berücksichtigen. Auf Grund dieser Tatsache dauern im Endeffekt auch die Spiele insgesamt etwas länger als alle anderen Spiele des Grand-Slam-Turniers.

1891 wurde dieses Turnier zum ersten Mal ausgetragen. In den ersten Jahren durften daran ausschließlich Männer teilnehmen. Den Damen wurde die Teilnahme erstmalig im Jahre 1897 gestattet. Bis 1925 war es nur französischen und nur sehr wenigen ausgewählten ausländischen Tennisspielern erlaubt, zum Turnier zu starten. Zu dieser Zeit wechselten noch die Austragungsorte und es wurde auch noch auf einem Rasen gespielt. Im Jahre 1928 wurde ein neues Tennisstadion errichtet in dem noch heute dieses Tennisturnier ausgetragen wird. In diesem Stadion wurde auch zum ersten Mal dieser spezielle Belag verwendet. Er wird als rote Asche bezeichnet und besteht tatsächlich aus zermahlenen, roten Ziegelsteinen.

Das Stadion selbst ist für 8000 Besucher ausgelegt. Bei der Eröffnung dieser Einrichtung wurde 1928 ein Damen-Länderkampf ausgetragen.
Ursprünglich fanden bei der Teilnahme bei diesen Wettkämpfen nur Amateur-Spieler Berücksichtigung. Das änderte sich im Jahr 1968. In dieser Zeit wurden Wettkämpfe im Allgemeinen offener gestaltet.

Der Beginn der French Open ist immer schon für den Sonntag angesetzt, an dem schon jede Menge Spiele stattfinden.

Die deutsche Tennisspielerin Steffi Graf, die jedem bekannt sein dürfte, gewann auf diesem Platz mehrere Male das Dameneinzel der French Open.


Zu unseren Tennisreisen >>

© 2017 urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!