Home

Tennisurlaub

Tennis Camps

TennisClubs

Preisvergleich

Urlaubsworld.de Tennisurlaub

Urlaub online

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennisberichte

Infobereich

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

NEWS

Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt gilt als ganz besonderes Erlebnis für jeden Geschmack. Die Angebote werden hier immer vielfältiger .. Mehr >

Turniere

Flushing Meadows

Erbaut wurde er bereits 1939/1940 zur Weltausstellung, die er auch 1964/1965 beherbergte. Tennisfans verbinden aber mit Flushing Meadows ...

Mehr >

Profis

Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Tennisprofis vor. Heute an dieser Stelle Annika Beck >>

Liste von tollen Tennisanlagen in  Urlaubsgebieten >

Tennishotline

Steffi Graf

Steffi Graf ist wohl die bekannteste Tennisspielerin Deutschland. Sie wurde am 14. Juni 1969 in Mannheim als Stefanie Maria Graf geboren. Als bisher einziger Person gelang ihr 1988 der Golden Slam mit dem Sieg bei allen vier Grand Slam Turnieren und der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen.

Sie ist seit 2001 mit dem ehemaligen Tennisspieler Andre Agassi verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder. Sohn Jaden Gil kam 2001 kurz nach der Hochzeit zur Welt. 2003 folgte die Tochter Jaz Elle. Die beiden werden in der Presse als glückliches Paar dargestellt.

Steffi Graf begann ihre Tenniskarriere mit drei Jahren. Ihr Vater Peter Graf, selbst Tennislehrer, war sehr früh von der Begabung seiner Tochter überzeugt. Er sollte Recht behalten.

Nach einigen Erfolgen in der Kinder- und Jugendzeit wurde Steffi Graf bereits mit 13 Jahren Profitennisspielerin. Das war 1982. Schnell machte sie sich einen Namen unter den angesehenen Konkurrentinnen.

1987, also mit 18 Jahren, gewann sie ihren ersten Grand Slam Titel in Paris bei den French Open. Zahlreiche weitere Grand Slams sollten folgen. Insgesamt gewann sie 22 Grand Slam Turniere. Im Einzelnen waren es vier Mal die Australian Open, sechsmal die French Open, sieben Mal Wimbledon und fünf Mal die US Open. 85 weitere Turniersiege sind der Erfolgsbilanz noch hinzuzurechnen.

1987 erreichte sie auch erstmals Platz eins der Weltrangliste. Während ihrer Karriere, die bis 1999 andauerte, befand sie sich insgesamt 377 Wochen auf diesem Platz. Das sind mehr als sieben Jahre! Sie gewann insgesamt geschätzte 22 US Dollar allein an Preisgeld. Werbeeinnahmen kommen noch hinzu. Es ist leicht zu verstehen, dass sie unzählige Rekorde ihr Eigen nennt.

Zu ihren schärfsten Gegnerinnen gehörten Martina Navratilova, Gabriela Sabatini, Arantxa Sanchez Vicario und Monica Seles. Letztere war es auch, die Steffi Graf von Platz 1 der Weltrangliste verdrängte. Leider rief dieser Erfolg auch verwirrte Geister auf den Plan. Ein angeblicher Fan Grafs stach Monica Seles 1982 bei einem Turnier mit einem Messer in den Rücken.

Steffi Graf hat eine wohltätige Organisation ins Leben gerufen. Die Stiftung trägt den Namen „Children for Tomorrow“. Graf ist auch heute noch Vorsitzende.

 

Urlaub PUR - urlaubsworld.de

urlaubsworld.de Tennisurlaub

Traumurlaub >

© urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!

Als Spezialist für Tennishotels bieten wir Ihnen Tennisreisen,  Tennicamps, Gruppenreisen und einen Preisvergleich von Pauschalreisen kostenlos online an.