Home

Tennisurlaub

Tennis Camps

TennisClubs

Preisvergleich

Urlaubsworld.de Tennisurlaub

Urlaub online

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennisberichte

Infobereich

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

NEWS

Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt gilt als ganz besonderes Erlebnis für jeden Geschmack. Die Angebote werden hier immer vielfältiger .. Mehr >

Turniere

Flushing Meadows

Erbaut wurde er bereits 1939/1940 zur Weltausstellung, die er auch 1964/1965 beherbergte. Tennisfans verbinden aber mit Flushing Meadows ...

Mehr >

Profis

Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Tennisprofis vor. Heute an dieser Stelle Annika Beck >>

Liste von tollen Tennisanlagen in  Urlaubsgebieten >

Tennishotline

Yevgeny Kafelnikov

Yevgeny Kafelnikov wurde am 18. Februar 1974 in Sotschi, Russland als Jewgeni Alexandrowitsch Kafelnikow geboren. Er war nicht nur als Tennisspieler im Einzel, sondern auch im Doppel recht erfolgreich.


Seine Profikarriere begann er 1992 als 18-Jähriger. Bis zum Ende seiner Karriere 2003 erspielte er Preisgelder in Höhe von fast 24 Millionen US Dollar. Er war Rechtshänder und bekannt für seine Qualität, verloren geglaubte Spiele noch für sich entscheiden zu können. Jedoch machte er viele Fehler, die vom Gegner nicht erzwungen wurden.

Im Einzel gewann er in seiner Laufbahn 26 Turniere. 1999 gelang ihm für eine Woche der Sprung auf Platz eins der Tennisweltrangliste. Diese Topplatzierung erreichte er zwar nie wieder, war aber der erste Russe, der dies im Einzel schaffte. Seinen ersten Grand Slam spielte er 1993 bei den French Open. Er schied in Runde zwei aus. 1996 gelang ihm der erste Grand Slam Sieg. Er gewann im Finale der French Open gegen Michael Stich mit 7:6, 7:5, 7:6. Die Australian Open konnte er ebenfalls einmal für sich entscheiden. Dabei traf er im Finale auf den Schweden Thomas Enqvist und bezwang ihn 4:6, 6:0, 6:3, 7:6.

Im Doppel kam er sogar auf 27 Turniersiege. Vier Grand Slam Titel kommen hinzu. Die French Open gewann er 1996 und 1997 zusammen mit Daniel Vacek sowie 2002 zusammen mit Paul Haarhuis. Die Doppelkonkurrenz der US Open entschied er 1997 für sich. Auch hier stand er mit Daniel Vacek im Finale. Die beiden Tennisspieler gewannen gegen Jonas Björkman und Nicklas Kulti 7:6, 6:3.

Weitere erwähnenswerte Siege seiner Karriere sind der Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Dort spielte er gegen den Franzosen Arnaud di Pasquale und schlug ihn 6:4, 6:4. Auch den Davis Cup konnte er zusammen mit der russischen Mannschaft im Jahr 2002 gewinnen. Das russische Team bestand aus ihm, Marat Safin, und Mikhail Youzhny. Sie gewannen gegen Frankreich mit 3:2.

 

Urlaub PUR - urlaubsworld.de

urlaubsworld.de Tennisurlaub

Traumurlaub >

© urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!

Als Spezialist für Tennishotels bieten wir Ihnen Tennisreisen,  Tennicamps, Gruppenreisen und einen Preisvergleich von Pauschalreisen kostenlos online an.