Home

Tennisreisen

Tennis Camps

Top Clubs

Preisvergleich

Tennisurlaub urlaubsworld

Urlaub online

Infobereich

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennis

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

Tennis online

Roger Federer - ein Ausnahmetalent

Roger Federer – viele Jahre die Nr. 1 in der Weltspitze des Tennis.

Er wurde am 8. August 1981 in Basel, Schweiz, als zweites Kind seiner Eltern, einem Schweizer und einer Südafrikanerin, geboren. Er hat eine zwei Jahre ältere Schwester. Aufgrund dieser kulturellen Konstellation und seinem Aufwachsen in der Schweiz spricht er sowohl fließend Deutsch als auch Englisch und Französisch. Seit April 2009 ist Federer mit Miroslava Federer-Vavrinec verheiratet, im Sommer desselben Jahres wurden sie Eltern von Zwillingen, zwei Töchtern.

Federer begann mit drei Jahren Tennis zu spielen. 1998, also mit 17 Jahren, wechselte er zum Profitennis. Während er gerade in seinen frühen Jahren als Hitzkopf und Heißspund galt, zeigt er sich heute auf dem Platz nahezu emotionslos. Er macht es seinen Gegnern damit enorm schwer, seinen Gemütszustand zu erkennen.

Sein erstes Turnier als Profitennisspieler gewann Federer erst 2001 in Mailand. 2003 folgte dann der erste Sieg des Grand Slam Turniers in Wimbledon. 14 weitere Grand Slam Titel sollten bis 2009 folgen (Australian Open 3, French Open 1, Wimbledon 6, US Open 5). In den Jahren 2004, 2006 und 2007 gelang es ihm zudem, drei der vier Grand-Slam-Titel einzufahren. Für die komplette Serie hat es bislang noch nicht gereicht. Zu den Grand-Slam-Titeln kommen diverse andere ATP-Siege sowie die Goldmedaille im Doppel mit Stanislas Wawrinka bei den Olympischen Spielen in Peking 2008. Bei den Olympischen Spielen trug er sowohl 2004 in Athen als auch 2008 in Peking als Fahnenträger für sein Heimatland in Erscheinung.

Federer gilt als wahrer Allrounder. Er ist klassischer Grundlinienspieler, verbessert aber alle anderen Techniken grundsätzlich von Saison zu Saison. Hinzu kommt seine unglaubliche mentale Stärke. Er hat in seiner bisherigen Karriere unzählige Rekorde gebrochen, Wimbledon beispielsweise gewann er fünfmal in Folge. Bis Ende 2009 war er fast 260 Wochen auf Platz 1 der Tennisweltrangliste und erspielte ein Preisgeld von etwa 51 Millionen US-Dollar. So ist es auch nicht verwunderlich, das er in den Jahren 2005 bis 2008 zum Weltsportler des Jahres ernannt wurde.

Seit 2003 gibt es die Roger-Federer-Stiftung, die hauptsächlich Kinder in Südafrika finanziell unterstützt. Aus diesem Land stammt seine Mutter, er selbst hat sowohl einen schweizerischen als auch einen südafrikanischen Pass.


 

© 2017 urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!