Home

Tennisurlaub

Tennis Camps

TennisClubs

Preisvergleich

Urlaubsworld.de Tennisurlaub

Urlaub online

Tennis Info POINT
Anfrage - Kontakt  >>

Tennisberichte

Infobereich

Top Clubs

Übersicht an Tennisplätzen in der Clubanlagen  >>

NEWS

Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt gilt als ganz besonderes Erlebnis für jeden Geschmack. Die Angebote werden hier immer vielfältiger .. Mehr >

Turniere

Flushing Meadows

Erbaut wurde er bereits 1939/1940 zur Weltausstellung, die er auch 1964/1965 beherbergte. Tennisfans verbinden aber mit Flushing Meadows ...

Mehr >

Profis

Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Tennisprofis vor. Heute an dieser Stelle Annika Beck >>

Liste von tollen Tennisanlagen in  Urlaubsgebieten >

Tennishotline

Zählweise im Tennis

Wie sich die Zählweise beim Tennis erklären lässt, ist nicht eindeutig. Einerseits vermutet man, dass dies auf Spielwetten im 14. Jahrhundert in Frankreich zurückgeht, andererseits sucht man Erklärungen aufgrund der Linien am Spielfeld. Ein Tennisspiel wird auch Match genannt und ist in Sätze unterteilt.

Je nach dem, um welches Spiel es sich handelt, ob es ein Amateurspiel oder ein Profispiel ist, können zwei oder drei gewonnene Sätze das Spiel entscheiden. Wer also als erster zwei, oder im Profitennis drei, Sätze gewonnen hat, gewinnt das Spiel. Bei den Senioren und in einigen Verbandspielen wird lediglich auf zwei gewonnene Sätze gespielt.

Ein Satz besteht aus mehreren Games. Bei jedem Game hat ein Spieler das Aufschlagrecht. Der Spielstand steht zu Beginn 0:0. Der Aufschläger kann den ersten Punkt machen, wenn der Gegner den Ball nicht wieder übers Netz oder ins Out schlägt. Die Punkte bei einem Game lauten 15, 30 und 40. Die Punkte des Aufschlägers werden immer zuerst genannt. Das Game ist entschieden, wenn ein Spieler nach 40:0 noch einen Punkt erzielt, wobei er mindestens zwei Punkte Vorsprung haben muss. Wenn es in einem Game 40:40 steht, heißt das Einstand. Von Vorteil spricht man, wenn bei einem Einstand ein Spieler nur noch einen Punkt benötigt, um das Spiel zu gewinnen.

Ein Satz dauert mindestens sechs Games, wobei der Gewinner hier zwei Games mehr gewinnen muss als der Gegner. Steht es bei einem Satz 6:6, so kommt es zum Tie-Break, um die Spielzeit nicht unnötig hinauszuzögern. Beim Tie-Break zählt jeder Fehler als Punkt und es gilt als gewonnen, wenn man mindestens sieben Punkte und zwei Punkte Vorsprung hat. Verliert der Aufschläger ein Game, so nennt man das Break. Dies hat eine besondere Bedeutung, da der Aufschläger grundsätzlich im Vorteil ist.

Nach jedem Game wird der Aufschläger gewechselt. Hat man zwei oder drei Sätze gewonnen, geht man als Sieger beim Tennismatch hervor.

 

Hier geht es zu Informationen zum Cardio Tennis >
 

Urlaub PUR - urlaubsworld.de

urlaubsworld.de Tennisurlaub

Traumurlaub >

© urlaubsworld - Alle Rechte vorbehalten!

Als Spezialist für Tennishotels bieten wir Ihnen Tennisreisen,  Tennicamps, Gruppenreisen und einen Preisvergleich von Pauschalreisen kostenlos online an.